Berufsunfähigkeit Colitis Ulcerosa

Ebenso wie Morbus Crohn zählt auch Colitis Ulcerosa zu der Gruppe der entzündlichen Darmerkrankungen. Allerdings ist hier hauptsächlich nur der Dickdarm betroffen. Es liegt genau dann eine Berufsunfähigkeit vor, wenn der Betroffene auf Grund der Erkrankungen seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt in diesem Fall die vereinbarte private Rente an den Versicherten. Auf Grund der unabsehbaren Prognose wird der Abschluss einer Versicherung allerdings nicht ganz einfach.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei stehen hier auch die aktuellen BU Testsieger zur Auswahl.

Berufsunfähigkeit Colitis Ulcerosa – Prognose bei Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Berufsunfähigkeit Colitis Ulcerosa

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie bei Colitis Ulcerosa (CU) und Morbus Crohn verlaufen üblicherweise in sogenannten Schüben. Es gibt hierbei aber auch Ausprägungen, die lang andauernde jährliche Ruhephasen aufweisen. Ebenso können die Symptome auch chronisch verlaufen. Eine Prognose zum Krankheitsverlauf ist somit recht schwierig anzustellen. Zur Behandlung von Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn werden Medikamente und Operationen verwendet. Bei chronischer Erkrankung erfolgt in der Regel die Anerkennung einer Berufsunfähigkeitsrente.

Die Symptome bei Colitis Ulcerosa

  • Bauchschmerzen
    Verstopfung
    Durchfall
    Erbrechen
    Flüssigkeitsretention
Unsere Partner vergleichen

Bekannte Vorerkrankungen bei der Berufsunfähigkeitsversicherung angeben

Wer bereits beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung um die Leiden weiß, der sollte dies nicht verheimlichen. Die Bedingung beim Antrag ist jedoch, dass die Krankheit bereits von einem Arzt entweder diagnostiziert oder schon behandelt worden ist. Siehe mehr zum Thema auch unter Gesundheitsprüfung bei der Berufsunfähigkeitsversicherung. Ansonsten können die Antragsteller mit dem Versicherer einen Ausschluss der bestehenden Krankheit vereinbaren. So muss die Versicherung immer dann nicht zahlen, wenn der Versicherte auf Grund der angegebenen Erkrankung berufsunfähig werden sollte.

 

Hausmittel gegen die Colitis Ulcerosa laut bessergesundleben.de

  • Minztee
    Gerstengrastee
    Apfelessig und Honig
    Smoothie aus Apfel, Karotte, Gurke, einer kleinen Rübe
    Eibischwurzeltee
    zwei Esslöffel Leinsamen
    Reiswasser
    Aloe-Vera-Saft
    Ingwertee

Anerkennung der Berufsunfähigkeit

Wer in 2017 nicht mehr in der Lage sein sollte aufgrund der Erkrankung seinem Beruf nachzugehen, der zählt vor der Versicherung als berufsunfähig. Das gilt auch bei Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn. Die Betroffenen erhalten nun eine private Rente, die mit dem Versicherer vereinbart worden ist. Eine ärztliche Untersuchung ist wichtig.

Berufsunfähigkeit Colitis Ulcerosa- Versicherbarkeit wird auch in 2017 geprüft

Im Antrag werden zum Teil sehr genaue Gesundheitsfragen gestellt, um die vorliegende Vorerkrankungen zu prüfen. Die Gesellschaften verlangen vom Kunden in einigen Fällen ein Attest vom Arzt. Um die Risikoprüfung zu vereinfachen können auch die Unterlagen der Krankenversicherung bei der Gesellschaft eingereicht werden. Es wird eine professionelle Beratung bei anerkannten Erkrankungen jedoch empfohlen. Besonders dann, wenn diese Krankheiten vor mehr als fünf Jahren nicht mehr bestehen sollten. Weitere Informationen zur Untersuchung, Risikovoranfrage und zum Antrag einer BU gibt es auch unter https://beste-berufsunfaehigkeitsversicherungen.de/worauf-achten/.

Was Sie laut http://www.ernaehrung.de/tipps/morbuscrohn/morbus13.php essen sollten

Lebensmittelgruppen

Geeignete Lebensmittel

Lebensmittel, die im allgemeinen schlecht vertragen werden

Milch und Milchprodukte

fettarme Milch (1,5%), fettarme gesäuerte Milchprodukte (Joghurt, Dickmilch, Sauermilch), milde Käsesorten bis 45% Fett i. Tr. (z.B. Frisch-, Weich-, Schmelz-, Schnittkäse); keine Schimmelkäse!

Vollmilch und vollfette, auch gesäuerte, Milchprodukte, Sahne, Rahm, Sauerrahm über 20% Fett, würzige und fetthaltige Käsesorten (über 45%)., Schimmelkäse Bsp.: Gorgonzola, Roquefort, Bergkäse, überreifer Camembert

Fleisch

mageres Rind-, Kalb-, Geflügelfleisch (Filet, Schnitzel), Hammelfilet, mageres Ziegenfleisch, Kaninchen, Wild und Wildgeflügel, Grillhähnchen, Taube; Wichtig: fettarm zubereitet (gekocht, gegrillt, in Folie gegart, im Römertopf, geschmort)

fettes, geräuchertes, gepökeltes, scharf angebratenes Fleisch, mit Speck gespickte Fleischteile, fettes Fleisch u.a. Ente, Gans, Geflügelhaut

Fleischwaren

milde magere Wurstsorten z.B. Bierschinken, gekochter Schinken ohne Fettrand, deutsches Corned Beef, Geflügelwurst, kalter Braten

fette und geräucherte Wurstwaren

Suppen und Soßen

fettarme Bouillon, Suppen und Soßen

fette Suppen und Soßen

Fisch und Fischwaren

magere Süß- und Salzwasserfische, fettarm zubereitet, Schalen- und Krustentiere

fette Fischsorten wie Aal, Hering, Lachs, geräucherte Fische, eingelegte und/oder konservierte Fische oder Fischwaren

Eier

weichgekochte Eier, fettarme Eierspeisen

hartgekochte Eier, fettreiche süße oder pikante Eierspeisen, Mayonnaise

Fette und Öle

kleine Mengen natürlicher Pflanzenöle, Butter, ungehärtete reine Pflanzenmargarine

größere Mengen Öle, Butter, normale Margarine, Schmalz, Talg

Brot

altbackenes Brot, feine Vollkornbrote

frisches Brot, frische Backwaren, grobe Vollkornbrote

Backwaren

Backwaren aus einfachen Rühr- und Hefeteigen, Kuchen aus Quark-Öl-Teig, Obstkuchen ohne Sahne, Baiser, einfache Kekse

frisches Hefegebäck, fette Backwaren wie z.B. Sahne- u. Cremetorten, Blätterteig, Fettgebackenes

Getreideprodukte

Reis, Nudeln, Grieß, Mehle, Stärkemehle, Getreideflocken

keinerlei Einschränkungen

Kartoffeln

fettlos bzw. fettarm zubereitet, Pell-, Salzkartoffeln, Kartoffelpüree, Klöße

alle gebratenen u. in Fett ausgebackenen Kartoffelgerichte, z.B. Pommes frites, Bratkartoffeln, Kroketten, Kartoffelsalat mit Speck, Mayonnaise o. viel Öl

Gemüse

leichtverträgliche Gemüsesorten wie z.B. Karotten, Fenchel, junge Kohlrabi, Blumenkohl, feine grüne Erbsen und Bohnen, Tomaten, Zucchini, grüner Salat

schwerverdauliche und blähende Sorten wie z.B. Kohlsorten, Lauch, Zwiebeln, Pilze, Paprika, Oliven, Gurken, Rettich, Hülsenfrüchte, Gemüsesalate, die mit Mayonnaise o. fetten Soßen zubereitet wurden

Obst

reife, leichtverträgliche Sorten roh oder gekocht

unreifes Obst, rohes Steinobst, Nüsse, Mandeln, Pistazien, Avocados

Zucker

nur in kleinen Mengen

größere Mengen

Süßigkeiten

Konfitüre, Marmelade, Honig

Schokolade, Pralinen, Nougat, Marzipan, Sahnebonbons etc.

Gewürze

frische und getrocknete Kräuter, milder Essig (z.B. Balsamico), Zitronensaft, mäßig Salz

größere Mengen Pfeffer, Salz, Curry, Paprikapulver, Senf, Meerrettich, Zwiebel- und Knoblauchpulver, scharfe Gewürzmischungen

Getränke

alle Teesorten, milder Kaffee, Getreidekaffee, Mineralwasser ohne Kohlensäure, Gemüsesäfte, verdünnte Obstsäfte

Alkohol in jeder Form, kohlensäurehaltige Getränke z.B. Limonade, Cola, eisgekühlte Getränke

Zubereitungsarten

Kochen, Dünsten, Dämpfen, Garen in Folie, im Tontopf, in der beschichteten Pfanne oder im beschichteten Topf, im Backofen, in der Mikrowelle, Grillen ohne Fett

starkes Anbraten, Rösten, Frittieren, mit Speck und Zwiebeln anbraten

Berufsunfähigkeit durch Colitis Ulcerosa verursacht

Eine gesetzliche Rentenversicherung zahlt den Menschen eine Rente, die in etwa dem Niveau der Grundsicherung (700 Euro im Monat) entspricht. Somit ist der Abschluss einer zusätzlichen Berufsunfähigkeitsrente für viele die einzige Absicherung. Zwar ist die Aufnahme in eine Versicherung nicht immer leicht, allerdings gibt es noch den Weg über einen Ausschluss oder einen Risikozuschlag an eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu gelangen. Wie sinnvoll eine private Absicherung sein kann und alles zur Berufsunfähigkeit Colitis Ulcerosa, erfahren Sie auch unter https://beste-berufsunfaehigkeitsversicherungen.de/sinnvoll/.

Unsere Partner vergleichen