Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich 2020

Fast jede große Versicherung bietet mittlerweile eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) an. Die Berufsunfähigkeitstarife zählen zu den wichtigsten Versicherungen. Jeder vierte Arbeitnehmer wird berufsunfähig durch einen Unfall, eine chronische Krankheit oder eine psychische Erkrankung. Da die gesetzliche Erwerbsminderungsrente kaum ausreicht, rücken private Versicherungen immer mehr in den Vordergrund. Zeitschriften wie Finanztest oder Ökotest haben BU-Tarife getestet und den Vergleich gemacht, um dem Verbraucher einen Überblick im Tarif Dschungel zu gewähren.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

BU-Police

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

BU Vergleich – Online Rechner auch in 2017 kostenlos

Online gibt es kostenlose Vergleiche, die einerseits einen günstigen und einen individuellen Tarif errechnen und andererseits auch gleichzeitig die besten Tarife miteinander vergleichen. Es müssen Angaben wie Alter, Geschlecht und Beruf gemacht werden, da sonst kein Tarif errechnet werden kann. Zuerst wird der monatliche Beitrag ermittelt. Sie können selbst entscheiden, ob Sie im nächsten Schritt einen Vergleich anfordern möchten. Dieser Vergleich ist kostenlos und unverbindlich.

Er ist aber zu empfehlen, da Preis & Leistung in diesem Schritt gegenübergestellt werden. Außerdem wird hierbei auf die vielen persönlichen Besonderheiten eingegangen und Missverständnisse im Nachhinein (vor allem im möglichen Leistungsfall) werden sofort beseitigt.

Unsere Partner vergleichenB

erufsunfähigkeitsversicherung Vergleich 2021

Stiftung Warentest und Finanztest haben in ihrer März Ausgabe  (zum Berufsunfähigkeitsversicherung Test) deutlich gemacht, dass immer mehr Versicherungen BU- Tarife auch für Studenten, Azubis und auch Schüler anbieten. In ihrem großen Vergleich 2012 zeigten sie auf, dass die Berufsunfähigkeitsrente durchaus 1.000 Euro betragen kann. Die Tarife können der Lebenssituation immer angepasst werden. Heirat oder Geburt eines Kindes kann die Rente zum Beispiel wesentlich erhöhen. Wichtig ist, dass die monatlichen Beiträge immer angepasst werden.

Finanztest und Stiftung Warentest

Auch 2013 und 2014 testeten Finanztest und Stiftung Warentest einige Tarife der Berufsunfähigkeitsversicherung. Der Vergleich ergab, dass gleich mehrere Testsieger existieren. Ein aktueller BU-Vergleich ist somit nötig, um den persönlich besten Versicherungsschutz zu ermitteln. Fazit: Besonders sinnvoll für alle, die eine BU erhalten können. Der Grund ist, dass die gesetzliche Erwerbsminderungsrente nur sehr gering ausfällt. Eine private Absicherung sichert auch bei einer Berufsunfähigkeit den gewohnten Lebensstandard. Denn mit der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente erhalten alle Berufsgruppen maximal 30 Prozent des letzten Einkommens.

Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich zur Unfallversicherung

Eine Unfallversicherung ist nicht dasselbe wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Die Unfallversicherung zahlt nur im Falle eines Unfalls und einer daraus folgenden Invalidität. Die BU zahlt auch dann, wenn der Versicherte durch eine psychische Erkrankung seinen Beruf nicht mehr ausüben kann.

Gleichzeitig deckt die BU Versicherung aber auch Unfälle ab. Jeder vierte Arbeitnehmer wird berufsunfähig. Und das noch weit vor dem Renteneintrittsalter, sodass BU Versicherungen immer wichtiger werden. Da es kaum noch eine gesetzliche finanzielle Unterstützung in diesem Fall gibt, ist die Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll, um nicht mit leeren Händen dazustehen.

Test und Vergleichstest

BU-Tests sind immer wichtig um dem Verbraucher die Möglichkeit zu geben sich im Tarif-Dschungel zu orientieren und seinen individuellen Anbieter zu entdecken. Für unerfahrene Verbraucher ist es schwierig die verschiedenen Policen zu unterscheiden und diese entsprechend nach Qualität zu bewerten. Stiftung Warentest, Ratingagenturen wie Morgen & Morgen oder Focus Money haben die Testsieger aufgelistet. Diese Vergleichstests geben einen ersten Eindruck welche Versicherungen gut sind und welche nicht. Gute Tarife sollten im Monat nicht mehr als 50 Euro kosten.

Grenzen des Rechners in 2019

Mittlerweile ist ein Rechner unerlässlich geworden, um die Tarife miteinander zu vergleichen. Obwohl die Rechner zuverlässig und schnell sind, besitzen sie dennoch Grenzen. Zum Beispiel haben Menschen, die schon bestimmte Vorerkrankungen hatten oder in einer Psychotherapie waren, kaum eine Chance eine BU abzuschließen. Diese Angaben werden in einem solchen Rechner nicht eingegeben. Jedoch kann dies nach der Eingabe noch abgeklärt werden.

Schwankende Beitragsstabilität bei Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Beitragsstabilität ist ebenfalls sehr wichtig. Der BU-Rechner kann dem Versicherungsnehmer diese Information nicht geben. Obwohl die Beitragsentwicklung von großer Bedeutung ist, denn im Alter kann es passieren, dass die monatlichen Beiträge so dramatisch ansteigen, dass man diese nicht mehr stemmen kann. Beiträge müssen nicht immer konstant bleiben und der Versicherungsgeber behält sich vor, genaue Auskunft nur bedingt zu geben. Jeder Tarif und jede Versicherung ist davon betroffen. Beiträge sind abhängig von hohen Leistungsausgaben, Fehlkalkulationen und Veränderungen der Versichertenstruktur. Diese Stabilität ist für Versicherte neben den Leistungen ein wichtiges Kriterium.

Unsere Partner vergleichen

Gesetzliche Leistungen einer BU

Bei Berufsunfähigkeit gibt es kaum noch eine gesetzliche finanzielle Unterstützung. Menschen, die vor 1961 geboren wurden erhalten 50 Prozent ihres Nettogehalts. Alle die nach 1961 geboren wurden nur 30 Prozent. Der Prozentsatz ist unabhängig vom Beruf. Das bedeutet, dass ein Lehrer nicht mehr bekommt als eine Verkäuferin. Da immer mehr Menschen vor dem Renteneintrittsalter berufsunfähig werden, ist es wichtig sich finanziell abzusichern. Grundsätzlich erfolgt hier unter anderem noch eine konkrete oder eine abstrakte Verweisung. Nicht so bei den privaten Berufsunfähigkeitsversicherungen.

Diese zahlt zusätzlich zu den gesetzlichen Leistungen noch einen weiteren monatlichen Betrag. Der Differenzbetrag zum aktuellen monatlichen Nettoeinkommen sollte versichert werden. Nicht das gesamte Einkommen. Es sollte auch darauf geachtet werden, dass der Beitrag jährlich neu errechnet wird, da auch das Nettoeinkommen in der Regel ansteigt.

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich- Versicherungsbedingungen in 2019

Jede Berufsgruppe hat seine eigenen Risiken. Das sollte auch bei den Versicherungsbedingungen berücksichtigt werden. Die Höhe der Beiträge hängen zudem stark davon ab, welche Arbeiten ausgeführt werden. Körperlich anstrengende Berufsgruppen zehlen etwas mehr für die Policen als andere Versicherte. Zudem sollte unbedingt eine Nachversicherungsgarantie im Vertrag vereinbart werden.

Auch auf das Kleingedruckte achten

Ein BU Vergleich ist somit überaus wichtig. Nicht nur die Beiträge, sondern auch die Leistungen können stark voneinander variieren. Stiftung Warentest oder auch Finanztest haben BU-Tarife getestet und die Besten ausgezeichnet. Es ist wichtig sich zunächst genau zu informieren bevor man einen Vertrag abschließt. Auch das „Kleingedruckte“ sollte gelesen werden. Bei Verweisungen behalten es sich manche BU Versicherer vor, dass ein Versicherungsnehmer auch wenn er als dienstunfähig eingestuft wurde, eine andere Tätigkeit ausführen kann. So kann ein Bäckermeister als Vertreter für Bäckereimaschinen arbeiten. Einige Versicherer verzichten aber auch auf diese Verweisungen.

Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung sehr wichtig

Für jede Berufsgruppe oder Altersklasse lohnt sich eine private Versicherung und somit eine Berufsunfähigkeitsrente. Studenten, Azubis, Selbständige oder auch Berufseinsteiger erhalten keine gesetzliche Unterstützung, wenn sie berufsunfähig werden. In der Regel haben diese Gruppen noch keine Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung vorgenommen. Von daher lohnt es sich über einen solchen Tarif Gedanken zu machen. Aber auch für Beamte und Angestellte lohnt sich eine BU.
Viele schließen erst im hohen Alter eine BU ab. Gesunde Menschen, die erst in ihren Beruf eingestiegen sind, haben die besten Voraussetzungen bereits in jungen Jahren einen geringen monatlichen Beitrag und eine hohe Leistung zu erwarten. Ein Berufsunfähigekitsversicherungsvergleich lohnt sich immer!

Unsere Partner vergleichen